Heating and 72h Weather Forecast
The SITUATION now

The PROBLEM is...

Our SOLUTION:

Heating systems operate in a wasteful way in most cases, because of stop&go operation (like a car in a jammed city).
They are responsible for ca. 40% of the energy use.
Typically the user (household) has no real idea what the heating system is doing all day. Finding out if the system operates correctly, if the setbacks during night and special days like weekends is working etc. is not easy.

Energy consultants cannot find out in many cases, because they see only one hor two hours of operation. But you need to get the full picture over a few days or weeks.

We developed a small, cheap and portable system for measuring the temperatures of the pipes, outdoor and indoor temperatures without intervention in the system.

Sensors are attached to the outside of pipes, the data is recoreded every 10 seconds. For a week, over 60.000 measurments provide us with enough data to see the behaviour of the heating system.

Automatic analysis of the data is made and the report is sent via email and/or data upload to the energy consultant or to the user.

Heizungmit 72h Wetterprognose
Die SITUATION heute

Das PROBLEM ist...

Unsere LÖSUNG:

Heizungssysteme arbeiten meist verschwenderisch, weil sie im Stop&Go-Betrieb laufen - wie ein Auto im Stadtverkehr.
Gebäude sind für 40% unseres Energieverbrauchs verantwortlich.
Typischerweise hat der Benutzer (Haushalt) keine Idee, was da in seinem Keller vor sich geht und was die Heizung den ganzen lieben Tag lang macht.

Es ist nicht einfach, überhaupt herauszufinden, ob die gewünschten Absenkzeiten über Nacht oder an Wochenenden richtig programmiert und eingestellt sind.

Auch Energieberater sind meist machtlos, weil sie immer nur eine Momentaufnahme über ein bis zwei Stunden beobachten können. Man benötigt aber eine feine Übersicht über den Betrieb über Tage oder Wochen, um Verbesserungen machen zu können.

Wir haben dafür ein kleines, kostengünstiges und mobiles Mess-System entwickelt, das die Temperatur der verschiedenen Rohre, des Raums und der Außenluft mißt, ohne daß in das System dabei eingegriffen wird.

Sie Sensoren werden außen an den Rohren befestigt, die Daten werden alle 10 Sekunden mitgeschrieben. Über eine Woche erhält man so mehr als 60.000 Messungen. Das ist genug, um etwas über Einstellung und Verhalten der Heizung sagen zu können.

Eine automatische Analyse liefert einen Bericht mit Graphiken, der via Email oder Upload auf einen Rechner an den Energieberater oder geschulten Anwender geht.